Grosser Wochenmärit

Berner Wochenmärkte jeweils Dienstag und Samstag 07:00 – 12:30 Uhr in der Schauplatzgasse, Gurtengasse, Bundesgasse, Bundesplatz, Bärenplatz und Münstergasse.

Früher für das Überleben der Stadtbevölkerung unverzichtbar, sind die Marktfahrer heute Vermittler von Lebensgefühl.
Viele der angebotenen Lebensmittel, Blumen und Waren werden seit dem Mittelalter im Umland der Stadt Bern produziert und gelangen so auf kurzen Transportwegen frisch auf die Märkte. Beim Einkaufen findet man aber auch eine kulinarische Vielfalt aus anderen Kulturkreisen.

Die Marktkunden werden nicht nur beraten, sie werden betreut. Man nimmt sich Zeit für einen Gast!
Wochenmärkte sind Treffpunkte für Stammkunden, Stadtoriginale, Politiker und Touristen.

Ein Spaziergang über die Märkte ist spannend; jede Gasse und jeder Platz hält einen Szenenwechsel bereit. Allen gemeinsam ist die grossartige Kulisse der Berner Altstadt. Man fühlt sich auf einer Zeitreise in die Vergangenheit.

P. Schneiter

Verein Berner Märit

Entstehung/Geschichte

1933 entstand die Kommission zur Pflege des Berner Wochenmarktes. H.W. Salthe war während 48 Jahren der Präsident dieser Kommission. In den 70er Jahren wurde klar, dass zu viele Politiker und Fremdorganisationen in dieser Kommission vertreten waren. Diese Mitglieder hatten keinen klaren Bezug zum Wochenmarkt. Die Marktfahrer begannen sich zu organisieren und legten damit den Grundstein zur Umstrukturierung. 1982 gründeten die Marktfahrer den Verein Berner Märit mit Fritz Blaser als Präsident. Er war bis März 2011 im Amt und wurde an der letzten Hauptversammlung zum Ehrenpräsident gewählt.

Wer ist der Verein Berner Märit ?

Die Mitglieder des Verein Berner Märit sind ausschliesslich Marktfahrer. Es sind Produzenten von Lebensmittel und Blumen, sowie Warenhändler.

Das Hauptinteresse des Vereines besteht darin, der Kundschaft die bestmöglichen Voraussetzungen für einen unterhaltsamen und gut organisierten Einkauf oder Marktbummel zu gewährleisten. Dabei beachtet der Verein, dass Stadt und Land sich näher kommen. Aber auch dass der organisatorische Ablauf optimal funktioniert, dies vor allem in Zusammenarbeit mit der Gewerbepolizei Bern.

Der Verein ist angewiesen auf politische Unterstützung im Gegenzug profitiert die Stadt im allgemeinen, die Gastronomie und der Tourismus Bern im speziellen. Diese symbiotische Beziehung ist wichtig und funktioniert einwandfrei.

Unser Kredo

Wir wollen Sorge tragen zur Tradition „Berner Märit“.

Wir bieten gute Qualität zu vernünftigen Preisen

Der Kunde ist König

Der Bärner Märit e früschi Sach e z’friedeni Sach